Wednesday, 1 October 2014

AUTUMN STYLE IN A PINK COAT



PINK!

For too many years I have only worn black and neutral hues. Don't get me wrong, I still love sophisticated all-black looks as well as soft colours (I cannot get enough of Diane Keaton's light cream colours in my favourite movie "Something's Gotta Give")  but finally I have incorporated colours into my wardrobe. When I recently had a chance to work with German designer Thomas Rath for the second time (first collaboration here) he instantly chose colours for my looks during our photoshooting. More to follow on that special event over the next couple of weeks here on the blog!

For our cold season I need to be prepared with coats - I have trenchcoats which I can wear all year round, my classic camel coat for the transitional period, rainproofed coats as well as warm down coats for our freezing cold temperatures in winter. They all have one thing in common: They are beige or black. So I decided my next coat has to be printed (see my leopard coat here) or in a bright colour! Lucky me, now I have got both!

I feel this bright raspberry pink coat by Damart UK lightens up even the darkest November morning. Made of a textured bouclé fabric and fully lined this short zipped coat is so versatile. Today I have paired it with white and grey for a lighter look on a sunny day. In my next post I will show you a more elegant styling and surely later in autumn it will be a perfect addition for a seasonal look with boots and a scarf.

HOW I WEAR MY: FAVOURITE COLOUR
Please head over to Jill's blog Everything Just So and Adrienne's blog The Rich Life On A Budget and her monthly series "HIWM" where Jill has kindly featured my pink look amongst other gorgeous ladies. Thank you so much!

MY LOOK




PINK!

Jahrelang sah es in meinem Kleiderschrank neutral bis düster aus, denn meine Farbpalette bewegte sich fast ausschließlich zwischen Beige und Schwarz, im Sommer ergänzt durch Weiss. Das heißt nicht, dass ich diese neutralen Farben nicht mehr gerne trage! Ich liebe stylische Komplettlooks in Schwarz und kann gar nicht genug von den zarten Cremetönen bekommen, die Diane Keaton in meinem Lieblingsfilm "Was das Herz begehrt" trägt. Aber mittlerweile hängen eben auch Rot, Orange, Smaragdgrün und Pink in meinem Schrank. Kürzlich hatte ich das Vergnügen, zum zweiten Mal mit Designer Thomas Rath zusammenarbeiten zu dürfen (meine erste Catwalk Erfahrung gibt es hier) und er sagte sofort "Du musst Farbe tragen!" Und wenn er als Fachmann das sagt... mehr zu diesem tollen Stylingevent gibt es übrigens im Laufe des Monats hier auf dem Blog.

Mäntel gehören in der kalten Jahreszeit einfach dazu. Ich habe Trenchcoats, die ich ganzjährig trage, einen klassischen Kamelmantel für die Übergangszeit, regenfeste Exemplare und Daunenmäntel für die richtig kalten Temperaturen im Winter. Alle haben eins gemeinsam: Sie sind entweder Schwarz oder in einem Beigeton! Daher hatte ich den festen Vorsatz, der nächste Mantel wird gemustert (hier mit Leoprints) oder in einer kräftigen Farbe. Nun habe ich beide!

Dieser pinke Bouclémantel von Damart UK bringt Licht in jeden noch so grauen Herbstmorgen! Gerade geschnitten und voll gefüttert ist dieser Kurzmantel unheimlich vielseitig zu tragen. Heute stelle ich ihn Euch zusammen mit Weiß und Grau in einem leichteren Look für einen sonnigen Tag vor, nächstes Mal zeige ich Euch eine elegantere Variante. Und wenn es noch kälter wird, kommt er zusammen mit Stiefeln und Schal zum Einsatz. Dann natürlich auch hier!

HOW I WEAR MY: FAVOURITE COLOUR
Für mehr farbenfrohe Looks, schaut doch einfach mal zu Jill's Everything Just So und Adrienne's Blog The Rich Life On A Budget und ihr monatliche Serie "HIWM". Jill hat meinen heutigen Look hier zusammen mit anderen Bloggerinnen vorgestellt. Ganz lieben Dank dafür!



Photos by Jasmin

CoatDamart c/o
TrousersZara | asos | Banana Republic
Top3Suisses | via Zalando | Banana Republic
HeelsBaldinini (love these) | Sam Edelman | Pura Lopez
BagGeorge, Gina & Lucy | similar here and here
NecklaceMango Touch | Free People | via dress for less


PINK FOR THE AUTUMN SEASON




Disclosure
My coat has been provided by Damart UK

Monday, 29 September 2014

AUTUMN LOOK IN LEATHER BOOTS AND LEOPARD



GOLDEN LEAVES, LEATHER AND CHESTNUTS

There are two sides of autumn - the grey and foggy days where you don't want to leave the house but just stay on your sofa but also the ones where you want to embrace the late September and October sun, enjoy walking through golden leaves collecting chestnuts.

Every time I get out my brown suede leather jacket, my daughter rolls her eyes ;-) But I cant help it, this jacket which I have for almost 20 years (seen here) is like an old friend in my wardrobe and I never even thought of getting rid of it! 
My new leather boots by Clarks via Shoetique complete my golden autumn look. Honestly, I've never had more comfortable boots! When Shoetique approached me, I was so happy to see that Clarks was amongst their fabulous selection of shoes as I already own a pair of platform heels which are equally comfortable! I recommend ordering them at least 1/2 size smaller than your regular size for a perfect fit. They are wide enough for tucking in my skinny trousers and I can even tighten them a bit when I'll wear them with a skirt.

Alena is wearing a pair of black quilted leather booties, also by Clarks. She is always on the run to university in central London, meeting friends at night and commuting between London and Munich. These will be her favourite boots this season and you can see her post on her blog meet me stylish!







GOLDENER HERBST, LEDER UND KASTANIEN

Der Herbst hat ja zwei Seiten - diese unangenehmen neblig-trüben, nasskalten Tage, an denen man das Haus gar nicht verlassen, sondern nur gemütlich auf dem Sofa sitzen mag und dann die goldenen, sonnigen Tage, wenn mag jede Minute draußen ausnützen möchte um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen! Schon in meiner Kindheit gehörte Kastaniensammeln dazu und ich war immer enttäuscht, wenn die Buben sie schon mit langen Stecken vom Baum geschlagen hatten!

Jedes Mal, wenn ich diese Wildlederjacke aus dem Schrank hole, verdreht meine Tochter die Augen ;-) Aber ich hänge einfach an der Jacke, auch wenn sie schon fast 20 Jahre alt ist. In einer anderen Version hatte ich sie hier schon einmal vorgestellt.
Dazu trage ich meine neuen Lederstiefel von Clarks via Shoetique und ganz ehrlich, ich hatte noch nie so bequeme Stiefel! Als ich von Shoetique kontaktiert wurde, habe ich mich gefreut, dass sie auch Clarks führen, da ich schon ein Paar Pumps dieser Marke habe und das unheimlich angenehme Fußbett kannte. Ich empfehle Euch übrigens, mindestens eine halbe Nummer kleiner zu bestellen, mir passen sie dann immer perfekt. Der Schaft ist weit genug um eine Hose reinzustecken und ich kann sie auch etwas enger stellen, wenn ich sie mit einem Rock trage.

Alena zeigt heute auf ihrem Blog ein Paar schwarze, gesteppte Lederstiefeletten, auch von Clarks. Sie ist in London ständig unterwegs zur Uni, rennt zur U-Bahn und auch, wenn sie nach Hause fliegt braucht sie bequeme Stiefel, die natürlich trotzdem trendy aussehen müssen. In ihrem aktuellen post auf meet me stylish zeigt sie ihre coolen Booties.

Alena in her new leather booties


Suede BlazerStreet One (old) | Boss Orange | Muubaa
TrousersAsos| Sheego | Drykorn
Leo TopVero Moda | Gerry Weber | Mango
Leather BootsClarks via Shoetique c/o
BraceletMango | Mango | BaubleBar


LEATHER AND LEOPARD LOOK







Disclosure
My boots have been provided by Shoetique

Friday, 26 September 2014

LADY OF THE MONTH: JACKET SOCIETY



LADY OF THE MONTH
NORA of JACKET SOCIETY

When I came across Nora's blog Jacket Society earlier this year, I saw a strong and beautiful woman in a feminine style with an edgy touch. And there is something unique about her looks: Her jackets which Nora designs herself and sells in her online shop - hence the name Jacket Society!

Living in sunny California (I couldn't be more jealous about the weather!) Nora's style is versatile with feminine dresses, casual jeans or shorts or business looks and her fabulous jackets always perfectly complete her outfits.



LADY OF THE MONTH
NORA von JACKET SOCIETY

Mein erster Eindruck von Nora's Blog Jacket Society war eine starke, schöne Frau mit femininem Stil, der immer einen "edgy touch" hat. Und das besondere daran sind ihre Jacken, die sie selbst designed und über ihren online shop verkauft - daher der Name Jacket Society! 

Nora lebt in Kalifornien - nein, ich bin gar nicht neidisch auf das Wetter...;-) und ihre Outfits sind natürlich dem warmen Klima angepasst. Vermutlich kann sie das ganze Jahr über in Jacken und Blazern aus dem Haus gehen... Dennoch zeigt sie einen vielfältigen Stil von feminin über lässig bis hin zu Businessmode, aber immer mit einer sehr persönlichen Note, die ich einfach klasse finde!



Would you share some personal information? Where do you come from and live?

I am Armenian; I was born in Iran but moved to USA, specifically Los Angeles, when I was only thirteen. I finished high school here and went to Otis College of Art and Design to study fashion design and merchandising. Shortly after graduating with my Bachelors degree in fashion I got married and started working in the fashion industry as a designer.  Few years later I had my son, but eventually me and his dad got divorced.  Several years later I got married again to my current husband who is from England. My son just turned 18 and started University at USC in Los Angeles.
My Hobbies are listening to music; reading books, traveling, and interior décor. As far as sports I like yoga, Pilates, hiking and walking.


Würdest Du ein paar persönliche Informationen preisgeben? Woher kommst Du und wo lebst Du?

Ich bin Armenierin, bin im Iran geboren und kam im Alter von 13 Jahren in die USA, genauer gesagt nach Los Angeles. Nach Abschluss der Schule habe ich am Otis College of Art and Design Modedesign und Marketing studiert. Nachdem ich mein Diplom in der Tasche hatte, habe ich geheiratet und als Designerin gearbeitet. Vier Jahre später kam mein Sohn auf die Welt. Mein erster Mann und ich ließen uns später scheiden und einige Jahre später habe ich zum zweiten Mal geheiratet - mein Mann ist Engländer und mein Sohn, der kürzlich 18 wurde, studiert an der University of Southern California in Los Angeles.
In meiner Freizeit höre ich gern Musik, lese, reise und interessiere mich für  Wohndekor. Ich mache Yoga, Pilates und gehe gern Wandern.



When did you start your own business, the “Jacket Society”? Would you tell us something about your design work and your shop?


I started Jacket Society as a personal styling blog in September 2013.  The blog is about my own personal style emphasizing my love of jackets and how to wear them in variety of ways.  Soon after that I decided to add a shopping web site to my blog to design and sell women’s jackets and blazers under the same name.
I have always had a passion for jackets.  To me a lot of my personal style starts with choosing a jacket which will then set the mood for my outfit.  With Jacket Society I do limited edition small cuts of novelty jackets that are only available on my web site.  This makes them one of a kind and special, giving the customer an opportunity to buy something directly from me and not through a store.  I also show my costumers how to wear them on my blog stories.



Seit wann hast Du Dein eigenes Business, die “Jacket Society”? Würdest Du ein bisschen über Deine Arbeit und Deinen Shop erzählen?

Ich habe Jacket Society im September 2013 als meinen persönlichen Mode- und Stilblog gestartet. Ich zeige meine Lieblingsjacken und wie sie auf verschiedene Arten getragen werden können. Kurz nach Start habe ich meinen Blog um einen Online Shop ergänzt, über den ich meine Jacken und Blazer vertreibe.
Jacken waren schon immer meine Leidenschaft. Oft suche ich mir zuerst die Jacke aus und kreiere meinen Look drumherum. Auf Jacket Society verkaufe ich ausgewählte Jacken, die nur hier erhältlich sind und nirgends sonst. Diese eigenen Designs machen sie zu etwas besonderem. Außerdem zeige ich auf meinem Blog, wie sie getragen und kombiniert werden können.




You show fabulous looks wearing your own designs on the blog. How would you describe your style? What makes an outfit truly yours?


My personal style is mixing the classical with the modern and edgy.  I don’t like to dress very conservatively but I also don’t like super avant-garde.  But I like to find a happy middle ground where you can wear timeless classical looks but mix them with some edgy pieces to look more current and trendy.  It’s interesting because I have the same style aesthetic for interior design.


Deine Outfits beinhalten immer Deine eigenen Kreationen. Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben? Was macht Deinen eigenen Stil aus?

Ich mixe gerne einen klassischen Stil mit modernen oder "edgy" Teilen. Ich mag mich weder zu konservativ, noch zu sehr avantgarde kleiden, sondern wähle die goldene Mitte mit zeitlosen, klassischen Looks  und ausgefallenen, trendigen Teilen. Übrigens ist das auch genau mein Stil, wenn es um Inneneinrichtungen geht!



What is the one thing you would spend a lot of money on?

My philosophy on spending money goes like this: I spend the most on bags and shoes, but I also don’t buy as many of them especially bags. These two items are very hard to pull off if they are cheap, so I would rather buy less but buy good quality. The next category that I am picky about is of course jackets. I know how jackets need to be made and I know a lot about quality of textiles and construction of jackets, so I usually splurge a little more on jackets when I find one that are really love. The other categories are a lot easier to manage with a lower budget. I have to say though, that I find it really fun to mix the expensive pieces with the cheaper items.


Wofür bist Du bereit, mehr Geld auszugeben?

Meine Philosophie ist folgende: Das meiste Geld gebe ich für Taschen und Schuhe aus, aber andererseits kaufe ich nicht so viele davon, vor allem nicht bei Taschen. Hier achte ich lieber auf Qualität und das sieht einfach besser aus! Natürlich betrifft das auch Jacken. Ich weiß, wie sie hergestellt werden und worauf man dabei achten muss, daher bin ich hier auch bereit, etwas mehr dafür auszugeben.  In allen anderen Bereichen kaufe ich gerne auch günstigere Teile und genau diesen Mix aus teuer und günstig finde ich spannend.



How does a typical work day look like?

I usually start the morning with a cup of tea while I check my emails and post all my social media posts for the day. Then it's taking care of any customer service needs like shipping orders, etc. The afternoons are different, certain days I will concentrate on design tasks like looking at fabrics, trims and buttons, sketching and shopping stores for inspiration. Other days I will work on the blog, planning the next blog story, looking at other blog sites that inspire me and commenting on my blogger friend’s sites.


Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Bei einer Tasse Tee checke ich meine mails und poste auf meinen social media Kanälen. Anschließend kommen meine Kundinnen dran und ich kümmere mich um Anfragen, Versand, etc. Die Nachmittage laufen unterschiedlich ab, an manchen Tagen geht es um das Design, Stoffauswahl, Schnitte, Knöpfe, Entwürfe oder auch den Besuch von Läden für neue inspirationen. An anderen Tagen erledige ich Blogarbeit, plane meine nächsten Posts und besuche und kommentiere auf meinen Lieblingsblogs.



When and why did you start blogging?


It will be my one year blog anniversary mid September. I’ve always been complemented on my style and how I dress. I get stopped by strangers all the time, to see where I bought what I am wearing. I also did some personal styling as a freelance job for a while. After my last full time job I decided I wanted to start something of my own that was creative, so I decided to start a personal styling blog. But there are so many great personal styling blogs out there that I wanted to have a niche, so I decided to make my blog mainly about jackets and my passion for them. That’s why I came up with Jacket Society, a place where I can share my love of jackets and my jacket finds and how to wear them.


Wann und warum hast Du angefangen zu bloggen?

Ich hatte eben mein einjähriges Blogjubiläum! Ich habe schon immer sehr viele Komplimente zu meinem Stil und wie ich mich kleide, erhalten. Ich werde sehr oft von Fremden angesprochen, wo ich die Sachen gekauft habe. Außerdem habe ich einige Zeit Stilberatungen gemacht. Nach meinem letzten Vollzeitjob habe ich beschlossen, selbstständig zu arbeiten und etwas kreatives zu machen und habe meinen persönlichen Stilberatungsblog gestartet. Aber es gibt so viele Blogs in der Richtung, sodass ich mich auf eine Nische konzentriert habe, nämlich meine Leidenschaft für Jacken und Blazer und so habe ich "Jacket Society" gegründet.

 

Do you go to trade fairs or Fashion Weeks?

Being a fashion designer who has worked in the fashion industry for many years, I’ve been to many trade fairs and fashion week events. I don’t do them as much as I used to but I have a feeling that with Jacket Society growing I will be doing more of them soon. Unfortunately I have never attended a blogger event and have not had a chance to meet a lot of bloggers in person, at least not yet but I am looking forward to finding some of these events in my area soon and meeting some fellow bloggers.


Besuchst Du Modemessen und Fashion Weeks?

Als Modedesignerin habe ich viele Jahre in der Modebranche gearbeitet und daher sehr viele Modemessen und Modewochen besucht. In letzter Zeit nicht mehr so oft, aber mein Geschäft wächst und ich denke, in Zukunft werde ich dies wieder häufiger tun. 
Leider war ich noch nie auf einem Bloggerevent und hatte noch keine Gelegenheit, andere Blogger persönlich kennenzulernen, zumindest bis jetzt noch nicht! Aber ich würde sehr gerne an solchen Events in meiner Gegend teilnehmen und andere Bloggerinnen treffen.


Do you prefer online shopping or do you love extensive shopping trips?

I actually do both. On line shopping has become such an easy way to shop, especially when you don’t have a lot of time. This is one of the main reasons I am selling my Jacket Society jackets on line only. But on the other hand I have always loved shopping in stores, even if it is for design inspiration and research so I still do a lot of that as well.


Kauft Du lieber online oder in Läden vor Ort?

Online shoppen ist so einfach geworden, gerade wenn man nicht viel Zeit hat. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich meine Jacken nur online verkaufe! Aber ich liebe natürlich auch, shoppen zu gehen und wenn es nur der Inspiration dient - ich mache es nach wie vor sehr gerne.



Do you have a fashion or style icon?

As a designer my all time fashion icon is Coco Chanel. But as far as current style icons, there are many, just to name a few: Carine Roitfeld, Emmanuelle Alt, Miroslava Duma, Olivia Palermo, Gwyneth Paltrow and Victoria Beckham.

Which blogs inspire you? What are your daily reads?

As far as blogs I like Glamourai, Cupcakes and Cashmere, Wendy’s Lookbook, Garance Doré, Man Repeller, Song of Style just to name a few. I also like to look at WhoWhatWear and Stylelist for street wear inspiration and Style.com for design inspiration.


Hast Du modische Vorbilder und Stilikonen?

Als Designerin natürlich immer Coco Chanel. Aber was aktuelle Stilikonen betrifft, so gibt es zahlreiche, darunter aber auf jeden Fall Carine Roitfeld, Emmanuelle Alt, Miroslava Duma, Olivia Palermo, Gwyneth Paltrow und Victoria Beckham.

Welche Blogs inspirieren Dich, welche liest Du regelmäßig?

Zu meinen Lieblingsblogs gehören Glamourai, Cupcakes and Cashmere, Wendy’s Lookbook, Garance Doré, Man Repeller und Song of Style um nur ein paar zu nenen. Ich schaue auch immer auf WhoWhatWear und Stylelist für Streetstyle vorbei und bei Style.com für Design Inspirationen.




FOLLOW NORA OF JACKET SOCIETY:
Bloghttp://www.jacketsociety.com/
Facebookhttps://www.facebook.com/jacketsociety
Twitterhttps://twitter.com/jacketsociety
Instagramhttp://instagram.com/jacketsociety
Pinteresthttp://www.pinterest.com/jacketsociety/
Google+https://plus.google.com/+Jacketsociety