Wednesday, 22 March 2017

Tchibo Green Carpet Event und die neue Kollektion mit ECOLOGIC-Baumwolle




TCHIBO GREEN CARPET EVENT HAMBURG


*Werbung


Mein Look aus der neuen Kollektion mit Ecologic Baumwolle von Tchibo


Mode von Tchibo habe ich Euch auf meinem Blog schon häufig vorgestellt und bin immer wieder vom ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis beeindruckt. Tchibo Kleidung ist günstig, aber die Qualität alles andere als billig! Mein Lieblingsteil aus einer früheren Premium Kollektion ist nach wie vor diese Jacke aus Velourlederoptik - ich trage sie ständig!

Vor 3 Jahren war ich in der Hamburger Zentrale von Tchibo und konnte dort auch einen Blick hinter die Kulissen in die Abteilung Produkttests und Qualitätskontrolle werfen und mir selbst ein Bild machen. Vor zwei Wochen ging es wieder nach Hamburg und zwar zum "Green Carpet" Event ins Cruise Center Altona. Vorgestellt wurde die neue Kollektion mit Eco-logic Baumwolle, die Tchibo ohne Zwischenhändler aus Indien importiert. Diese enge Kooperation mit dem Appachi Eco-Logic Projekt, für das indische Kleinfarmer arbeiten, die auf traditionelle und nachhaltige Anbau- und Pflanzenschutzmethoden setzen, ist ein wichtiger Schritt für Tchibo auf dem Weg zu 100% nachhaltigem Handeln!


Schon gewußt?
Tchibo ist der drittgrößte Anbieter von Bio-Baumwolle weltweit
#TchiboGutGemacht


Präsentiert wurde die neue Kollektion, die seit 21.3. online und in ausgewählten Filialen verfügbar ist, von GNTM Gewinnerin Sara Nuru und u.a. vorgeführt von Model Marie Nasemann. Im Publikum außerdem Sängerin Nena - aber was geht über den persönlichen Kontakt mit anderen Gästen? Ich habe mich sehr gefreut, meine Bloggerkollegin Ari Sunshine wieder zu treffen und danke Herrn Sunshine für das schöne Foto von uns beiden!

Zuhause angekommen, habe ich meinen eigenen Look mit Teilen der Kollektion zusammengestellt.
Die bequeme, anthrazitgraue Jogginghose eignet sich nicht nur für zuhause, daher habe ich sie mit dem schicken Kurzmantel in zartem Rosé und Pumps kombiniert und trage dazu ein leichtes, angenehm weiches Baumwolltuch, ebenfalls aus der neuen Kollektion.

SHARE:

Tuesday, 14 March 2017

Sophisticated party look in a black jumpsuit by Finery London




EDLER PARTYLOOK IN SCHWARZEM OVERALL
VON FINERY LONDON


*Werbung


Mein Lieblingsteil aus der aktuellen Kollektion von Finery


Schwarz - unabhängig von der Jahreszeit komme ich immer wieder darauf zurück! Ich trage es bei allen möglichen Gelegenheiten, aber fast immer, wenn ich abends weggehe oder bei besonderen Anlässen.
Es gibt keine Farbe, die ich so gerne trage wie Schwarz, egal ob komplett Schwarz, in klassischem Schwarz-Weiß, elegant mit Camel und Cognac-Tönen oder wie hier in der eher ungewöhnlichen Kombination mit Dunkelblau. Einzig die Farbzusammenstellung mit kräftigen Farben wie Rot (außer Bordeaux) oder Gelb mag ich gar nicht!

Ich habe schon ein paar Overalls im Schrank, konnte aber bei diesem klassischen Modell von Finery London mit Kragen und V-Ausschnitt nicht widerstehen! Letzte Woche habe ich ihn zum Event bei Tchibo in Hamburg getragen (darüber berichte ich noch), da ich aber meine Fotografin Jasmin zur gleichen Zeit in Paris war, habe ich meinen Look nun nochmal nachgestylt. Das Mitternachtsblau der Tasche wiederholt sich im Satinbesatz des Ärmelsaumes und meiner Glitzerpumps. Das sind die Details, auf die ich immer sehr genau achte!


FINERY
Design that's contemporary but forever, beautiful but accessible, 
for women who love clothes as much as we do.


Finery London, eine Britische Marke, die erst 2014 von zwei in der Modebranche erfahrenen Frauen über 40 gegründet wurde, ist nicht mit einer der bekannten, großen Marken zu vergleichen. Es ist ein noch kleines Team, der direkte Kontakt ist sehr angenehm und es ist schön, so ein Unternehmen zu begleiten und Mode hier vorzustellen!
SHARE:

Sunday, 12 March 2017

Skinny Jeans chic kombiniert mit silbernen Sneakers: Mein erster Frühlingslook 2017




LÄSSIG & CHIC - MEIN ERSTER FRÜHLINGSLOOK 2017



Skinny Jeans kombiniert mit Silber


Ich bin ja die größte, wenn es darum geht, über das Wetter und die Winterzeit zu jammern und schimpfen! Es beeinflusst mein Wohlbefinden einfach ganz massiv. Aber wenn ich jetzt auf meine Wetter App schaue und dort für dieses Wochenende und sogar die ganze nächste Woche das Sonnensymbol und zweistellige Plusgrade sehe, lebe ich auf! Heute war mein Auto in der Waschanlage, ich habe pinkfarbene Primeln als ersten Farbtupfer für meine Terrasse gekauft und saß nachmittags mit meiner Tasse Cappuccino auf der Terrasse. Herrlich - für mich ist das ein komplett anderes Lebensgefühl als im Winter!

Meine Stiefeletten blieben im Schuhschrank und natürlich ohne Socken ging es in diesen silbernen Plateauslippers von Finery London zum Wochenendeinkauf. Das Thema "keine Socken" liegt bei uns in der Familie, meine Mutter trägt selbst in Gummi- und Winterstiefeln keine (ich muss sie mal fragen, ob sie überhaupt Socken hat!!)
Die britische Marke Finery habe ich schon vor einiger Zeit entdeckt und stelle ich Euch nächste Woche zusammen mit meinen Bloggerfreundinnen der Over40Collective ausführlicher vor.


Zaubermäntel


In der Freizeit trage ich Jeans gerne, diese hier sind Skinnies von H&M. Dazu passt bei dem schönen Wetter mein leichter, silberner Kurzmantel aus einer früheren Kollektion von Bon A'Parte. Diese Art von Mäntel hat meine liebe Bloggerkollegin Stephanie, die Modeflüsterin mit ihrem Fachwissen hervorragend als "Zaubermäntel" beschrieben. Unbedingt lesenswert!
Ich besitze einige dieser Mäntel (bei Interesse auch nach "Gehrock" suchen) die man in der wärmeren Jahreszeit draußen und im Winter super als Alternative zu Blazern drinnen tragen kann.






Zwei-Farben Outfit


Ich bin ja generell kein farbenfreudiger Typ und neben komplett schwarzen Outfits (zu denen ich dann meistens viel Schmuck trage), sind Looks in 2 Farben mit Abstand meine erste Wahl. Hier bleibe ich bei Dunkelblau und Silber und mag diese Mischung aus Lässigkeit und einem Touch Eleganz besonders gerne.





SHARE:

Monday, 6 March 2017

Favourite black leather jacket and Zara trousers with eye-catching details




MEINE SCHWARZE LIEBLINGSLEDERJACKE UND EINE HOSE MIT BESONDEREN DETAILS



Warum nicht auch im Alltag etwas nicht-alltägliches tragen?


Kürzlich sah ich diese Hose bei Zara im online shop und eine Freundin meinte diplomatisch, sie sei sich nicht ganz sicher, ob ihr die Hose gefiele ;-)
Die seitliche Drapierung fand ich so ausgefallen und ich musste sie bestellen! Ok, ich gebe zu, sie sah angezogen zunächst reichlich merkwürdig aus, denn die Beine waren wesentlich weiter, was bei der 7/8 Länge alles andere als vorteilhaft aussah. Sowas geht vermutlich nur bei einer Modelfigur.
Also habe ich die Hose zu meiner Schneiderin gebracht, die sie mir nach meinen Vorstellungen geändert hat. Sie ist sicher nach wie vor nicht figurschmeichelnd, aber mit Pumps und einem schmalen Oberteil finde ich sie etwas ganz besonderes!
Diese Hose ist bei Zara leider ausverkauft, aber es gibt dort eine ganze Reihe in schwarz mit besonderen Details am Bund oder verziertem Saum.

Dazu konnte ich letztes Wochenende endlich wieder auf Strümpfe verzichten und meine Lieblingslederjacke aus der THOM Kollektion von Designer Thomas Rath tragen. Sie ist so unglaublich weich und ein zeitloses Teil, das ich liebe!






Niemals ohne Schmuck


Die große, runde Schnalle meiner Hose ist nicht genug - daher habe ich meine Kette von Mango, meine Ohrringe und den Silberring natürlich geometrisch genau dazu passend ausgewählt. Die Kette trage ich in letzter Zeit sehr viel, aber meine silbernen Kreolen und der massive Ring aus Thailand sind seit sicher 30 Jahren meine ständigen Begleiter!





SHARE:

Thursday, 2 March 2017

Stripes and blue - a classic combination




ICH MAG KEINE STREIFEN - ODER DOCH?



Lässige Kombination mit Kunstlederleggings und langer Strickjacke


Alle lieben Streifen! Fast alle, ich nämlich eigentlich nicht... aber hin und wieder eben doch.
Der größte Teil meiner Kleidung ist unifarben, ich habe wenig gemusterte Sachen in meinem Schrank. Es überwiegen klare, dunkle Töne, im Sommer kommt viel Weiß und ganzjährig neutrale Töne wie Beige, Cognac oder Cremetöne dazu. Mit diesem Stil fühle ich mich wohl, die Teile sind vielseitig zu kombinieren und ich setzte lieber auf Accessoires, um meinen Outfits eine bestimmte Stilrichtung zu geben.

Natürlich trage ich hin und wieder auch Muster, gerne großflächige, stilisierte Blumenprints - nichts kleingeblümtes, romantisches! Mustermix werdet Ihr bei mir nicht sehen, das fühlt sich für mich "falsch" an - Leo mit Blumen, nein danke ;-)
Außerdem achte ich bei Mustern darauf, dass die Farben ganz dezent sind oder ich kombiniere sie mit viel Schwarz wie bei diesem Outfit in meinem Zara Tunikakleid - übrigens einer meiner Lieblingslooks in letzter Zeit.

Das schmale Streifenshirt von Jack Wills habe ich mir von meiner Tochter ausgeliehen und mit meiner blauen Grobstrickjacke von Mango kombiniert (leider ist sie ausverkauft, ich habe weiter unten schöne Alternativen ausgesucht) und trage dazu (wieder mal) meine schwarzen Kunstlederleggings. Ihnen wird nur irgendwann der mittlerweile etwas abgetragene Zustand ein Ende bereiten - oder vielleicht doch vorher endlich wärmeres Frühlingswetter!






Unverzichtbar für mich: Schmuck!


Accessoires sind das A und O und ohne Schmuck fühle ich mich nackt!
Mit meinen kurzen Haaren trage ich besonders gerne auffällige Ohrringe, aber auch Ketten spielen bei meinen Outfits immer eine große Rolle.






Taschen - passend zum marinefarbenen Streifenlook


Ich bin ein großer Fan von farblich genau abgestimmten Kleidungsstücken und Accessoires. Im Englischen wird das gerne als "matchy-matchy" bezeichnet. Ich gebe auch zu, dass ich ein Set aus Tasche und Schuhen toll finde, egal ob das aktuell ist oder schon lange nicht mehr. Und ich würde NIE auf Finger- und Fußnägeln unterschiedlichen Nagellack tragen ;-) Ja, das ist meine Macke (neben zahlreichen anderen!!)




SHARE:
© Lady of Style. All rights reserved.
Blogger templates by pipdig