How to dress in style for a city tour in Europe in the colder season

 

Stylisher Look für einen Stadtbummel in der kälteren Jahreszeit

Da ich selbst in einer Gegend lebe, in dem Tourismus eine entscheidende Rolle spielt, Neuschwanstein und Linderhof sind um die Ecke und bis München ist es nur eine Stunde, gehören Touristen aus aller Welt zu meinem Alltag.Berufliche Erfahrung in der Reisebranche habe ich seit über 30 Jahren, dazu kommen Reisen rund um die Welt und auch in den letzten Monaten war ich ständig unterwegs. Erst gestern kam ich aus London zurück und am Wochenende steige ich in den nächsten Flieger…. daher kenne ich mich mit Kofferpacken und Reiseoutfits wirklich aus.
Entscheidend auf Reisen ist für mich: Bequem muss es sein, gut aussehen ist aber genauso wichtig!

 

Städtetipps von Freunden und Einheimischen

London nenne ich gerne mein „zweites Zuhause“, da ich dort unzählige Male war und auch immer wieder zeitweise gelebt habe. Um typische Sehenswürdigkeiten mache ich daher einen Bogen, stattdessen entdecke ich mit meiner Tochter, die in London lebt, sowie mit britischen Freunden und meinen Bloggerfreundinnen der Over 40 Collective lieber versteckte Gegenden und ihre Lieblingsrestaurants.

Diese Fotos haben wir neulich in Salzburg gemacht, als ich dort ein wunderbares Wochenende mit Casinobesuch im Schloss Klessheim verbrachte. Von Claudia, Food Bloggerin auf Geschmeidige Köstlichkeiten und ihrem zweiten Blog Claudia on tour hatte ich den Geheimtipp „Geh in die Steingasse, dort kannst Du super Outfit Fotos machen!“ bekommen. Erstaunlich, denn diese kleine Gasse liegt total zentral!

Claudia, die über barrierefreies Essen und Restaurants für Menschen mit krankheitsbedingten Schluck- und Kaubeschwerden schreibt, habe ich über eines der tollen Montagsinterviews von Susi auf texterella virtuell kennengelernt und unser Treffen in Salzburg haben wir bereits fest im Kalender eingetragen. Ihre Blogs und leckeren Tipps sind übrigens für jeden einen Besuch wert!

 

Touristenlook – nein danke

Jeans, Turnschuhe, Rucksack und sportliche Jacke. Praktisch muss es sein. Ich werde nie verstehen, warum dieser Look sowohl im Hofbräuhaus in München wie auch am Oxdord Circus in London bei Touristen so beliebt ist… übrigens bei Frauen und Männern gleichermaßen.

 

Meine persönlichen Top 10 „Stylish aussehen auf dem Städtetrip“

1 :: Bequeme Schuhe
Das wird natürlich immer der wichtigste Punkt sein! Flach, aber keine (sportlichen) Turnschuhe (trendige Sneakers sind natürlich etwas anderes) und keine Ballerinas. Letztere sind nämlich wegen ihrer dünnen Sohle nach kurzer Zeit äußerst unangenehm auf Asphalt zu tragen. Die leichte Plateausohle mit Profil meiner Lackschuhe hat sich hingegen als unheimlich bequem erwiesen!

2 :: Stretchhosen
Meine Kunstlederleggings trage ich extrem viel, sie sind weich und angenehm. Ansonsten empfehle ich Hosen mit Stretchanteil oder Treggings.

3 :: Oberteil mit Hingucker Effekt
Für ein Mittagessen in einem tollen Restaurant oder Drinks in einer stylishen Bar möchte ich angemessen gekleidet sein. Ein edles Top wie mein Wickelshirt mit transparenten Ärmeln aus Spitze ist ideal, denn es ist angenehm zu tragen und hat gleichzeitig einen Glamour Effekt!

4 :: Schwarz
Nicht jede Frau mag Schwarz, aber ich liebe es! Ich kann es mit anderen Tönen kombinieren, aber auch Komplettlooks in Schwarz mag ich besonders gern. Je nach Anlass kann ich Schwarz elegant, klassisch oder cool stylen.

5 :: Farbkombination
Wenn ich meinen Koffer packe, achte ich besonders auf die Kombinationsmöglichkeiten untereinander. Ich bin leider auch nach all den Jahren nicht fähig, mich auf das wesentliche zu reduzieren, was zur Folge hat, dass ich immer an die Obergrenze des zulässigen Gewichtes stoße und regelmäßig am Flughafen umpacken muss 😉
In jedem Fall nehme ich besonders viel in Schwarz und neutralem Beige/Camel mit, das ich ggf. mit farbigen Accessoires auffrische.

6 :: Accessoires und Schmuck
Selbst wenn ich mich bei Kleidung einschränken muss, dürfen ausreichende Accessoires und Schmuck (hier stelle ich mir immer passende Sets zusammen) auch auf Reisen nie fehlen.

7 :: Keine Jeans
Klar trage ich normalerweise Jeans, aber auf Reisen bleiben sie zuhause, hier setze ich auf schwarze Hosen, die ich einfach am besten kombinieren kann.

8 :: Kurzmantel
Mäntel in einer mittleren Länge und Kurzmäntel haben sich für mich besonders bewährt. Sie schützen bei schlechtem Wetter und sind dennoch in der U-Bahn oder im Bus praktisch zu tragen.

9 :: Tasche
Ich verwende zwar auch ins Büro immer größere Taschen, aber wenn man in einer Stadt den ganzen Tag unterwegs ist, braucht man einfach Platz für einen Schirm, Handy Ladekabel, Powerbank sowie Kosmetik und Hygieneartikel.
Wichtig ist, dass man gerade in einer belebten Stadt die Tasche verschließen (meine hat eine Innentasche mit Reißverschluss), umhängen und in der Menschenmenge oder U-Bahn gut am Körper festhalten kann!

10 :: Stil
Europäer kleiden sich nun mal in der Regel formeller und das hilft meiner Meinung nach auch um eben nicht als Tourist aufzufallen, sondern von Einheimischen mehr respektiert zu werden. Glaubt mir, diese Erfahrung habe ich auf beiden Seiten gemacht – als Einheimische genauso wie als Touristin!

How to dress for a city tour in Europe in the cold season

Since a lot of tourists visit the beautiful region of southern Bavaria with King Ludwig’s castles Neuschwanstein and Linderhof on my doorstep and Munich only an hour’s drive away, I can immediately spot any tourist ;-)With my experience in the travel industry over three decades, worldwide travels and a lot of recent trips with more to come before the end of this year, I know that feeling comfortable as well as good and stylish at the same time is very important for me when I am travelling.

 

Discover the hidden places when you visit a city

Especially when I am in London which I tend to call my „second home“ and thanks to my daughter, local friends and my blogger friends of the Over 40 Collective I love to explore all the hidden gems and their favourite places.

We took these photos in beautiful Salzburg, Austria the other week when I went there for a fabulous night at the casino. Claudia, food blogger at Geschmeidige Köstlichkeiten („Smooth Food“) and her lifestyle and travel blog Claudia on tour told me about this quiet little lane right in the centre which is almost unknown by tourists. She lives in Salzburg and on her food blog she talks about delicious recipes and restaurant tips for people with dysphagia (difficulty in swallowing caused by a disease) – great recommendations for everyone by the way!

 

How not to look like a tourist

Jeans, sneakers, backpack and a functional jacket are not my idea of style when I explore a city whether it is sightseeing, a visit to a museum, shopping or a visit to a restaurant. I will never understand why it still seems to be the unofficial unisex dress code for a tourist from Munich’s Hofbräuhaus to London’s Oxford Street…

 

My personal top 10 „How not to dress like a tourist“

1 :: Comfortable shoes
This will always be the number 1. Flats but not necessarily (sporty) sneakers (of course the trendy stylish ones are a great option!) and certainly not ballerinas since your feet will hurt walking on asphalt after a while due to the thin sole. My patent-leather shoes with a slight platform proved to be perfect.

2 :: Stretch trousers
My faux leather trousers are super comfy but also think of treggings or trousers with added elastane fibres.

3 :: Stylish top
Since you never know where you will enjoy lunch or a drink during the day (and it may as well be a fancy, posh place!!) be prepared to look in style for it! My wrap top is easy to wear and the lace sleeves add some glamour.

4 :: Black
I know it isn’t everybody’s favourite but for me black always works best. I can pair it with almost every colour (or keep it an all black look) and it turns out classic, elegant or cool depending on the occasion and my styling.

5 :: Colour combination
When travelling (and I am the worst person when it comes to „packing light“ – I just can’t but always have to repack at the airport because I am exceeding the weight limit…) I try to match as many pieces for different outfits as possible. Most of the clothes I take are black and beige/camel with accessories in different colours.

6 :: Accessories and jewellery
While I somehow have to limit the amount of clothes I take, I will always add a variety of accessories and sets of jewellery to create different looks.

7 :: No jeans
I do wear jeans but not when I am travelling – black trousers are my first choice.

8 :: Coat
A medium length coat or a trench coat look dressier than a jacket but are still easy to wear, ideal for a walk trough the city or even sitting on a bus.

9 :: Bag
I tend to carry bigger bags anyway but when I am out the whole day, extra space for an umbrella, iPhone charger cable/powerbank/adapter and toiletries is essential.
Always make sure you can close your bag properly (mine has an inside bag with a zip fastener) and use it as a shoulder bag to either have your hands free or hold it tight when you are in the underground or amongst a crowd of people.

10 :: Style
In Europe a city style always tends to be dressier rather than casual. It will simply help you to blend in rather than stand out as a tourist – which in this case will be to your advantage as locals do appreciate if you make the effort! Trust me – I do know by experience both ways as a local and a tourist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WHAT I AM WEARING
Wildledermantel – Suede leather coat: Esprit
Kunstleder Leggings – Faux leather leggings: H&M (old)
Spitzen Wickeltop – Wrap top with laces: Anna Field
Lack schuhe – Patent leather shoes: S. Oliver
Goldene Handtasche – Golden Handbag: Anna Field
Leoschal – Leopard scarf: H&M (old)
Schmuck – Jewellery: SENCE Copenhagen
I AM LINKING UP WITH
Catherine of Not Dressed As Lamb
Patti of Not Dead Yet Style
Jess of Elegantly Dressed And Stylish
Cherie of Style Nudge

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.