Lässig und elegant – Meine 2 Stylingvarianten im gestreiften Maxikleid von MONA

Werbung | Kooperation mit MONA Damenmode

Maxikleider kannte man früher meistens nur als Abendkleider, mal abgesehen von den Hippiekleidern und Röcken der 70er Jahre. Ich kann mich zumindest nicht erinnern, jemals tagsüber lange Kleider getragen zu haben!

Kurze Kleider trage ich sowieso nicht mehr, schicke Etuikleider müssen auf jeden Fall die Knie bedecken (da sie beim Sitzen ja nochmal hochrutschen) und Midikleider trage ich besonders gerne. Maxikleider hingegen habe ich erst spät für mich entdeckt, nicht nur im Sommer, auch jetzt in der Übergangszeit kann man tolle Looks damit zaubern!

Lässig und elegant
2 Stylingvarianten im gestreiften Maxikleid von MONA

Und dass Maxikleider eben nicht nur etwas für abends sind, zeige ich Euch mit meiner lässigen Stilvariante.
Mein gestreiftes Jerseykleid von MONA ist dafür perfekt geeignet. Es ist ein richtiges „Reinschlüpfen & Wohlfühlen“ Kleid, das mit und ohne Accessoires auskommt, denn es sitzt super und der Ausschnitt in Wickeloptik macht bei jeder Körbchengröße ein schönes Dekolleté!
Es ist dieser typische „Easy Chic“, der ohne großen Aufwand viel her macht und gleichzeitig super angenehm zu tragen ist, hier ziept und zwickt ganz bestimmt nichts!

STYLING 1 ::: LÄSSIG & BEQUEM

JERSEYKLEID MIT STREIFENMUSTER

95% Viskose, 5% Elasthan
BIs Gr. 52 und auch in Kurzgrößen erhältlich

Mein Look von MONA

BAUMWOLLBLUSE

97% Baumwolle 3% Elasthan
Bis Gr. 52 erhältlich

MEIN STYLING

Ich liebe geknotete Blusen, da ich einfach gerne eine taillierte Silhouette trage. Alternativ könnte man diese Baumwollbluse von MONA auch gut mit einem Gürtel kombinieren.

Dazu weiße Baumwollsneakers – auch flache Ballerinas passen super – und eine lässige Tasche – fertig ist mein Wochenendlook.
Bequem und dennoch schick! So gehe ich gerne zum Einkaufen, auf einen Cappucchino oder spontan zum Italiener.

Mit MONA habe ich schon mehrfach zusammengearbeitet, hier seht Ihr frühere Looks.
Alle Teile sind noch in geringen Stückzahlen und jetzt stark reduziert erhältlich. Einfach auf die Links klicken und Ihr kommt zu meinen Beiträgen, in denen ich Euch alle Produkte direkt verlinkt habe.

Französisch inspirierter Chic im Frühlingslook von MONA


Hier geht es zum Blogbeitrag
vom März 2019

Hosenanzug aus Samt in herbstlichem Rostrot von MONA


Hier geht es zum Blogbeitrag
vom September 2018

STYLING 2 ::: ELEGANT & FEMININ

MEIN STYLING

Im Handumdrehen umgestylt: Die Bluse habe ich durch einen klassischen, weißen Blazer ersetzt (im Sommer für mich unerlässlich!), dazu kommen schicke Pumps (alternativ auch elegante Sandaletten), eine kleine Tasche oder Clutch und Perlenschmuck. Fertig!

Fotos Jasmin Huber Fotografie

Dies ist ein gesponserter Beitrag in Zusammenarbeit mit MONA Damenmode

Keinen Artikel mehr verpassen:
Gerne schicke ich Euch Benachrichtigungen über meine neuen Beiträge per E-Mail!
Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung

1 Kommentar

  1. Marion
    5. Mai 2019 / 15:14

    Bravo!!! Annette, das ist ein toller Beitrag. Auch ich habe erst letzten Sommer diese Länge für mich entdeckt und bin begeistert. Das macht Lust und Laune auf Sommer und du zauberst ihn damit zumindest virtuell herbei!
    Liebe Grüße Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.