LADY OF THE MONTH : NOT DRESSED AS LAMB

LADY OF THE MONTH
CATHERINE OF NOT DRESSED AS LAMB

Catherine is my blogger hero, it is as simple as that. Even before I started blogging I read her incredible blog Not Dressed As Lamb and Catherine keeps on inspiring, surprising and supporting me ever since. She is an ambassador and voice for the 40+ age group also when it comes to make brands aware of fabulous mature bloggers – thank you for including me!

Her cheerful approach to colours, her style mix and ability to turn each look into her very own edgy vintage style are unique. And her beautiful hair is always the icing on the cake!

But not only her outfits keep on impressing me, also her tutorials when it comes to take photos (she has a degree in photography!) and her social media experience are most helpful. How to take photos in the rain? Find her tipps here! Optimizing photos? Have a look here. Not sure about Google+ yet? Here Catherine tells you how to create eye-catching posts.

There is one more point I have to mention: Despite her busy schedule as a full-time blogger, Catherine always takes the time to answer any (stupid) questions I have. She shares her own experience and is an incredibly open and supportive woman. Thank you so much, Catherine!

I almost forgot… as a true Brit, Catherine has a great sense of humour. You must see her annual Bloopers and Outtakes – I value her even higher now!

LADY OF THE MONTH
CATHERINE OF NOT DRESSED AS LAMB

Catherine ist ganz einfach meine Heldin, wenn es ums Bloggen geht! Schon bevor ich meinen eigenen Blog begonnen habe, folgte ich Catherine auf Not Dressed As Lamb
und seither beeindruckt, inspiriert und unterstützt sie mich immer wieder. Als führende 40+ Bloggerin in Großbritannien ist sie eine Botschafterin und Stimme für uns ältere Bloggerinnen – auch wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit von Marken und Firmen auf uns zu lenken, wie sie es z.B. in diesem Post getan hat – danke, dass ich dabei sein durfte!

Ihr mutiger Umgang mit Farben, ihr Stilmix und ihre Fähigkeit, auch einem eleganten oder formellen Look ihren ganz eigenen „edgy vintage twist“ zu geben, ist immer wieder erstaunlich. Und dazu ihre Traumhaare – einfach unglaublich, oder?

Aber es sind nicht nur ihre Outfits, sie schreibt auch über Themen wie Fotografie (darin hat sie ein Diplom), soziale Medien und gibt unheimlich hilfreiche Blogtips. Wollt Ihr wissen, wie Fotos auch bei Regenwetter etwas werden? Hier gibt sie Tips! Eure Fotos sind kontrastarm? Hier erfahrt Ihr, wie Ihr sie verbessern könnt. Ihr findet Google+ verwirrend? Catherine sagt Euch hier, wie Ihr einen Beitrag posten könnt, der ins Auge springt.

Aber es gibt noch etwas: Trotz ihres vollen Terminkalenders als Vollzeitbloggerin nimmt sich Catherine immer Zeit, meine (dummen) Fragen zu beantworten. Sie teilt ihre eigenen Erfahrungen, ist unglaublich offen und hilft, wann es nur geht. Ganz herzlichen Dank, Catherine!

Oh, fast hätte ich es vergessen… als Engländerin hat sie natürlich auch einen ganz besonderen Humor. Schaut Euch unbedingt ihren post zum Jahreswechsel an: Bloopers and Outtakes – wer über sich selbst lachen kann, den schätze ich gleich noch höher!

Would you share some personal information? Where do you come from and live?

I’m a British Londoner/Southerner, and I describe myself as “a Londoner now living in the country”. No kids, but my husband and I live quite near to all my extended family who we see quite regularly for family get togethers. I’ve basically always been a busy person – I’m quite creative having studied art and photography, so I’m always working on a creative project or two. I’m a big keep fit fan and love running and yoga, and I’m also into astronomy, travel, theatre, cinema, reading… the list goes on.

Why did you start blogging and what is your message? What goals do you have with your blog?

I started the blog in 2011 on my 39th birthday – it was initially only intended as a one year project to see if I could improve my style as I approached my 40th. My favourite things have always been photography and fashion, and when I was younger I always loved creative writing – a fashion blog seemed a natural thing to start to combine those two loves, and encourage me to pick the third back up again.

I actually set my blog goals for this year in a post a few weeks ago: to organise a blogger meet up (which is definitely happening), model for a fashion brand (Annette: also this Catherine already achieved; have a look at her behind the scenes post of her model shooting with Fever London on her new post here) and to become the most successful over 40 fashion blogger in the UK (Catherine: whatever that may entail – Annette: I cannot think of anybody else!), amongst other things. Long term, I’d really like to write a book related to the blog. I have a few ideas I’m working on with that in mind, so watch this space!

____________________________

Würdest Du ein paar persönliche Informationen preisgeben? Woher kommst Du und wo lebst Du?

Ich lebe im Süden Englands und beschreibe mich selbst als „Londonerin, die jetzt auf dem Land wohnt“. Ich habe keine Kinder, aber mein Mann und ich leben in der Nähe unserer großen Familie, die wir auch regelmäßig sehen. Ich war schon immer sehr aktiv, habe Kunst und Fotografie studiert und daher bin ich auch ständig mit irgendwelchen kreativen Projekten beschäftigt. Ich bin sehr sportlich, mache Yoga und laufe viel, bin an Astronomie, Reisen, Theater, Kino und Büchern interessiert… die Liste könnte ich noch endlos fortsetzen!

Wann hast Du angefangen zu bloggen und was möchtest Du mit Deinem Blog erreichen?


An meinem 39. Geburtstag 2011! Erst nur als ein einjähriges Projekt geplant, um zu sehen, wie sich mein Stil bis zu meinem 40. Geburtstag entwickeln würde. Fotografie und Mode waren schon immer meine Lieblingsbeschäftigung und als ich jünger war, habe ich viel geschrieben. Auf meinem Modeblog konnte ich diese beiden Hobbies ideal verbinden und das Schreiben kam dann logischerweise noch dazu.


Erst kürzlich habe ich mein Blogziel für dieses Jahr in einem Post zusammengefasst: Unter anderem möchte ich ein Bloggertreffen organisieren (findet auch definitiv statt), für ein Modelabel modeln (Annette: auch das hat Catherine bereits erreicht, ihr Modelshooting mit Fever London könnt Ihr mit tollen „behind the scenes“ Fotos in ihrem neuen Post hier sehen) und die bedeutendste 40+ Bloggerin Großbritanniens werden (Catherine: was immer das mit sich bringt – Annette: das ist sie längst!) Auf lange Sicht möchte ich gerne eine Buch schreiben, das mit meinem Blog zusammenhängt. Ich arbeite bereits an einigen Ideen, die ich im Kopf habe, also seid gespannt!

How would you describe your style? Do you follow trends? What makes an outfit truly yours?

I usually describe my style as “Eclectic, erring on the side of preppy with a twist”. I do follow trends, but it doesn’t mean I’ll wear all of them. I pick and choose which ones I wear – if I like it and it suits me then I’ll usually go for it. This winter I’ve been all over the check coat trend as well as blush pink and tartan. I’m not sure what exactly makes an outfit mine, but it usually involves a lot of colour and/or pattern – you won’t find me in head-to-toe minimalist black.

____________________________
Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben? Folgst Du Trends? Was macht Deinen eigenen Stil aus?

Ich beschreibe meinen Stil meist als „vielseitig, der sich irgendwo in Richtung preppy bewegt, aber stets mit einem besonderen Touch“. Klar, ich folge Trends, das bedeutet aber nicht, dass ich sie auch alle trage. Ich schaue genau und wähle aus, was zu mir passt. Diesen Winter waren es z.B. Karomäntel, Zartrosa und Schottenmuster. Ich kann gar nicht sagen, was genau zu mir passt, aber es muss auf jeden Fall immer Farbe und/oder ein Muster dabei sein. Man wird mich nicht in einem minimalistischen Komplettlook in Schwarz sehen!

Are you a full time blogger? Who takes your photos? How do you balance your time dedicated to the blog with your regular job?
I’ve been a full time blogger since last summer, but it was never my original intention to make blogging my career even until right before I made the decision to go freelance. My husband takes all my photos and he has got really good over the last couple of years (of course I taught him all he knows!) – it really helps working with the same person all the time. I spend a huge amount of time blogging, but if I didn’t have to work for money I’d still want to do it anyway. I’m finally doing a job I love as much as I would a hobby but getting paid to do it at the same time – a dream I never thought I would ever see realised.

____________________________
Bist Du eine Vollzeitbloggerin? Wie teilst Du die Zeit zwischen Bloggen und Deinem Beruf auf? Wer macht Deine Fotos?
Seit letzten Sommer bin ich eine Vollzeitbloggerin, obwohl das eigentlich nie mein Ziel war und habe mich auch erst in letzter Minute dafür entschieden. Mein Mann macht alle meine Fotos und er ist in den letzten Jahren ein richtiger Profi geworden (natürlich unter meiner Anleitung!) Es ist wirklich praktisch, wenn man immer mit der gleichen Person zusammenarbeitet. Ich verbringe wahnsinnig viel Zeit mit bloggen, aber selbst wenn ich damit kein Geld verdienen würde, möchte ich es nicht aufgeben. Es ist für mich ein Beruf, den ich so liebe wie ein Hobby, aber dafür bezahlt werde – davon hätte ich nie zu träumen gewagt!

Have you ever attended a blogger conference, a major blogger event or an international Fashion Week? Do you occasionally meet fellow bloggers?

I’ve done two London Fashion Weeks now and a few blogger conferences/events (Next and RewardStyle for example) – I’m not super confident when I don’t know many people at an event so I’m always nervous beforehand. But you have so much in common with other bloggers that it’s so easy to talk to people, and I love that part about it.
Except for my “London Fashion Week buddy”, I’ve not met up with any bloggers other than at events – I don’t really know of any bloggers that live near me. But I hope that will change once I get to know more bloggers after the meet up I’m organising for later this year.

____________________________

Hast Du schon einmal an einer Bloggerkonferenz teilgenommen, an einem anderen großen Bloggerevent oder einer Fashion Week? Triffst Du Dich hin und wieder mit anderen Bloggern?

Ja, ich war mittlerweile auf zwei London Fashion Weeks und ein paar Blogger Konferenzen und Events
(Next and RewardStyle zum Beispiel) – ich gehe nicht gerne allein zu Veranstaltungen dieser Art und bin vorher immer ziemlich nervös. Aber schließlich gibt es dann so viele Gemeinsamkeiten mit anderen Bloggern und man kommt schnell ins Gespräch, und das ist etwas, was ich daran besonders liebe.

Außer meiner “London Fashion Week Freundin”, habe ich noch keine anderen Bloggerinnen außerhalb solcher Event getroffen und ich kenne ehrlich gesagt keine, die in meiner Nähe leben. Und damit sich das ändert, organisiere ich ein Bloggertreffen für den Herbst dieses Jahres.

Do you prefer online shopping or do you love extensive shopping trips?

Easy – online, every time. I can’t bear “going shopping”. The only things I buy in the shops are the odd impulse buy when I’m dashing past a shop window to get somewhere fast!

Do you shop designer clothes, high street, outlet centres or thrift shops? Or a mix of all?
I don’t do designer at all – it’s not within my budget, plus I’m accident prone and will ruin something expensive, or just as likely to lose it. I think about 70% of my wardrobe is from Asos (I’m not exaggerating) and I love high street brands: Topshop, Zara, New Look, etc. I’m a big vintage fan and love browsing eBay for bargains; although I dislike high street shopping I do like rummaging in charity (thrift) shops.

____________________________
Bevorzugst Du online shopping oder gehst Du lieber in normale Geschäfte?

Ganz einfach immer online. Ich hasse es, shoppen zu gehen. Die einzige Ausnahme ist, wenn ich spontan etwas in einem Schaufenster sehe und dann schnell zuschlage!


Trägst Du Designerkleidung, kaufst Du bei Ketten, in outlet centres oder Secondhandläden? Oder alles gemischt?

Designerkleidung kann ich mir nicht leisten. Außerdem bin ich ein Pechvogel und würde ein teures Teil nur ruinieren oder irgendwo liegenlassen. Ich glaube, etwa 70% meines kKeiderschranks stammt von ASOS (ohne Übertreibung!) und ich trage günstige Labels wie Topshop, Zara, New Look, etc. Ich liebe Vintage und schaue immer wieder nach Schnäppchen auf ebay. Obwohl ich keine ausgedehnten Shoppingtouren mache, stöbere ich wahnsinnig gerne in Secondhandshops.

Do you have any fashion or style icon?

My faves right now are Rooney Mara – I love the fact that she’s edgy and delicate at the same time – and Kristen Wiig, who just looks amazing in everything she wears. As for a true icon of style, there’s no one like Audrey Hepburn. I’ve loved her since I first saw Breakfast at Tiffany’s in 1987 – I remember the impression it made on my 15 year old self very clearly.

Which blogs inspire you? What are your daily reads?

I follow dozens of blogs and it’s so hard to pick just a few, but I’ll go back to B.Jones Style, Delightfully Tacky, Eat.Sleep.Wear and Frassy time and time again. My favourite bloggers aren’t necessarily the most well known – I always look forward to new posts from Rachel the Hat, Prosecco & Plaid and The Marcy Stop.

Thank you so much Annette for asking me to take part!

____________________________
Hast Du ein Stilvorbild?


Ich liebe Rooney Mara – Ich mag es, dass sie gleichzeitig „edgy“ und fein ist – und Kristen Wiig, die einfach wunderbar aussieht, egal was sie tägt. Und als wahre Stilikone gibt es natürlich keine bessere als Audrey Hepburn. Ich liebe sie seit „Frühstück bei Tiffany’s“ 1987 – ich kann mich noch genau erinnern, wie sehr sie mich damals mit 15 beeindruckt hat.

Welche Blogs inspirieren Dich, welche liest Du regelmäßig?
Ich folge so vielen Blogs, da ist es schwer, nur ein paar zu nennen. Dazu gehören auf jeden Fall B.Jones Style, Delightfully Tacky, Eat.Sleep.Wear und Frassy. Meine Lieblingsblogs sind nicht unbedingt die bekanntesten, so freue ich mich immer auf neue posts von Rachel the Hat, Prosecco & Plaid und The Marcy Stop.


Vielen Dank, Annette, dass ich hier teilnehmen durfte!

FOLLOW NOT DRESSED AS LAMB:

Blog http://www.notdressedaslamb.com
Facebook https://www.facebook.com/notdressedaslamb
Twitter https://twitter.com/notlamb
Google+ https://plus.google.com/+CatherineSummers
Instagram http://instagram.com/notlamb
Pinterest http://www.pinterest.com/notlamb

23 Kommentare

  1. 5. März 2014 / 16:27

    Liebe Annette,
    Du stellst uns wieder eine spannende und interessante Bloggerin vor. Die Fotos von Catherine sind wirklich schön und ihr Stil sehr besonders. Für mich persönlich wären ihre Outfits zu gewagt, sie sieht aber wirklich bezaubernd darin aus und ich mag es sehr, die Bilder zu betrachten.Vielen Dank für Deinen Artikel und liebe Grüße Monika von styleworld40plus.blogspot.com

  2. plutrell
    5. März 2014 / 17:05

    Catherine has such a fun blog…love her style!

  3. 5. März 2014 / 19:16

    Liebe Annette, ich bin auch ein Fan von Catherines Blog. Ihr Style ist einzigartig und ich bin immer wieder begeistert von ihren Outfits. Und obwohl ich sie überhaupt nicht kenne, ist sie mir sehr sympathisch und ich bilde mir ein, man kann tolle Gespräche mit ihr führen…. 🙂
    Deshalb freue ich mich sehr, dass Du sie mir hier mit Deinen tollen und informativen Fragen noch ein wenig sympathischer machst. Danke Dir dafür. Ganz liebe Grüße Conny
    A Hemad und a Hos

    My recent post Eight women – one TwinSet

  4. 5. März 2014 / 20:43

    Na im Punkt Hilfsbereitschaft erinnert mich die liebe Catherine schwer an dich. Wie oft frage ich dir Löcher in den Bauch und hast mir schon tolle Tipps gegeben.
    Auch wenn ich mich mit dem Stil von ihr nicht so identifizieren kann, finde ich es das Styling von Catherine inspirierend und beeindruckend.
    Schön dass du sie hier nähe vorstellst.
    Lieben Gruß Cla http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/
    My recent post Office-Style Spezial

    • 8. März 2014 / 7:11

      Ohh, ganz herzlichen Dank, liebe Cla! So machen unsere Tipps und Ratschläge die Runde und diese Unterstützung untereinander ist das besondere an unserer 40+ Community. LG Annette

  5. nofearoffashion
    6. März 2014 / 7:43

    Great interview. Like you (and Ann) I started following Catherine's blog before I even thought about blogging myself. I agree on everything you say about her. She has helped me (extensively) many times. She is a great stylist and inspiration.
    I would love to go to her bloggers meeting although the timing might not be right for me. Which I would think to be a terrible shame.
    Greetje

  6. 6. März 2014 / 13:50

    Superschöner Post liebe Annette 🙂
    Ich kenne den Blog von Catherine auch sehr lange. Schon bevor ich selbst anfing zu bloggen und war auch jedes Mal entzückt wie sie fast spielerisch mit Schnitten, Farben und Stoffen wunderschöne Outfits zaubern kann. Ihre Haarfarbe ist natürlich auch ein Eye-Catcher und ich dachte es wäre schwierig was Passendes dazu zu finden. Wie man sieht passt ihr fast jede Farbe 🙂

    Liebe Grüße
    Dana 🙂

    • 8. März 2014 / 7:09

      Stimmt, Dana! Catherine schafft es, auch die ungewöhnlichsten Farbkombinationen zu ihren eigenen zu machen und dazu ihre Haarfarbe als Stilelement einzusetzen. LG, Annette

  7. 6. März 2014 / 14:03

    You already know how I feel about Catherine! Love this.
    My recent post Dear Ava

  8. trinagrandinetti
    7. März 2014 / 2:41

    I think Catherine must be all our blogger hero. It's always such a pleasure to pull up her blog and be instantly inspired. I thoroughly enjoyed this highlight on her, it was wonderful getting some insight into Catherine's real life. Thank you for the wonderful interview. This lady of the month is really a great idea.
    My recent post WHEN ONE THING LEADS TO ANOTHER

    • 8. März 2014 / 7:07

      Dear Trina, I am glad you like my series and letting me know. I always try to add a benefit for my readers besides outfit posts and therefore really value your comment. I agree, Catherine is a very special blogger – and person! Thank you again, Annette.

  9. sofia
    7. März 2014 / 15:44

    Beautiful looks! Thanks for sharing.

    Happy Friday!
    Love,
    Sofia

    stylishlyinlove.blogspot.com

  10. elegantlydressandstylish
    7. März 2014 / 19:55

    Catherine has been a big help to me getting started as well! I also love her style and red hair of course, and just kind personality.
    My recent post Shades of Brown with My Furry Pals

  11. 7. März 2014 / 20:38

    Vielen Dank, Annette, für dieses wunderbare Portrait einer einzigartigen Frau! Ich bin schon lange Fan von Catherine und bewundere die Art, wie sie Muster und Farben auf völlig unkonventionelle Art kombiniert. Es ist schön, hier in Deinem Interview ein wenig mehr von dieser Vorbild-Bloggerin zu erfahren.

    Liebe Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin
    My recent post 5 Fashion-Tipps wie Sie Armbänder richtig stylen

  12. 8. März 2014 / 0:38

    I am impressed by her charm and style of course!

  13. 8. März 2014 / 10:45

    What a beautiful lady! And I like very much also her style…thanks for sharing!

  14. 12. März 2014 / 18:45

    I've only recently discovered Catherine and her blog and it is fab!

    Great inspiration for a fellow forty year old and I love her mix of colours and pattern – as well as her talent for wearing high heels down the country lanes – I am still in my wellingtons so I must try harder! x
    My recent post Seaside trips and piggy cupcakes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.