Mehr Volumen für meine Haare: Calligraphy Cut

Mehr Volumen für meine Haare durch den Calligraphy Cut

… oder was ein Haarschnitt und Baguettes gemeinsam haben!

Werbung

Kurze Haare hatte ich noch nie. Sie waren immer lang, glatt, ohne Stufen und ohne Pony.
Ok, die Fehlversuche mit luftgetrockneter Dauerwelle mit 16 und ein einziges Mal mit Pony im Alter von 18 lasse ich jetzt mal außen vor… beides war grauenvoll!

Je älter ich wurde, umso kürzer meine Haare, aber sie blieben immer mindestens schulterlang. Leider wurden sie im Laufe der Jahre auch etwas dünner und irgendwann mußte ich mir Traumhaare wie sie meine Bloggerfreundin Valérie von Life40up! hat, leider doch abschminken 😉 Das wird nichts mehr!

Letzten Sommer habe ich sie mir (für meine Verhältnisse) deutlich schneiden lassen und sie gefielen mir hier auch richtig gut. Dann aber bin ich in mein altes Schema verfallen und habe sie wieder wachsen lassen. Richtig zufrieden war ich nie damit!

Als ich kürzlich das Angebot bekam, den sog. Calligraphy Cut zu testen, wurde ich sofort neugierig, denn mehr Volumen durch einen Schnitt in meine Haare zu zaubern, war genau, was ich ich mir mit meinen zwar vielen, aber feinen Haaren wünschte. Zusammen mit Jasmin, meiner Fotografin, bin ich also letzte Woche Richtung München gefahren und habe mich in die professionellen Hände von Marlene bei den Haarprofis in Holzkirchen begeben.

Was ist das besondere an der Calligraphy Schnitttechnik?

Ich erkläre es Euch genau so, wie Marlene es getan hat: Wie schneidet man ein Baguette?
Schräg – nicht gerade, denn dadurch werden die Scheiben größer! Und genau das ist der Effekt, den ein Calligraphy Profi erzielt – man muss dazu besondere Schulungen mitmachern und sich diese Qualifikation erwerben. Die vergrößerete Oberfläche der einzelnen Haarspitzen ergibt mehr Volumen, dadurch kommt auch mehr Bewegung in die Haare und sie schwingen unheimlich schön – in jeder Länge!

Ihr seht den direkten Vorher – Nachher Vergleich und weiter unten auch den schönen Schwung, den meine Haare nach dem Schnitt haben. Auch zuhause komme ich sehr gut zurecht damit. Das in Form Föhnen fiel mir zwar noch nie leicht, aber stattdessen lasse ich meine Haare gerne so oft wie möglich an der Luft trocknen und drehe sie dann kurz auf Heißwickler, während ich mich morgens fertig mache – das gibt ihnen eine wunderschöne Fülle, die auch lange anhält.

Olaplex für zusätzliche Stärkung

Zusätzlich zum Schnitt bekam ich neue Farbe und eine Olaplex Behandlung zur Reparatur und Stärkung und habe mir auch eine Kur für zuhause gekauft, die zwar nicht billig ist, aber lt. Marlene braucht man auch nur eine ganz geringe Menge davon. Ich werde es über die nächsten Monate testen!

Vielen Dank an Marlene und ihr Team für die tolle Behandlung!

P.S. Nur an meine Augenbrauen lasse ich nie mehr jemand… auch wenn geformte Brauen meine schmalen Augen objektiv gesehen sicher offener wirken lassen, so bleibe ich doch dabei, sie grundsätzlich nicht zu zupfen – ich mag sie einfach natürlich und breit!

How to get more volume for my fine hair by Calligraphy Cut

I never had short hair but always long, straight hair without layers or fringes.
Ok, two more than disputable attempts of a perm at age 16 followed by fringes when I turned 18 don’t really count, I assume… both didn’t last more than a couple of months!

When I got older, my hair got shorter but they have always been at least at shoulder length. Unfortunately they also lost volume and finally I had to give up my dream of long, glamorous hair like my blogger friend Valérie of Life40up!’s …

Last summer I was quite brave and had it cut to a chin length and was happy with it. But again, I let it grow afterwards – don’t ask me why, probably just because I was used to longer hair!

When Calligraphy Cut contacted me whether I’d like to test this new hair cutting technique, I was happy to try it. More volume for my fine haire really sounded appealing!

What is so speacial about this Calligraphy Cut?

I like the way how Marlene, my personal hair stylist explained it to me. Imagine you are cutting a baguette into slices, A straight cut will give you much smaller slices than a diagonal cut. That is exactly how a calligraphy cut works!

This technique requires a profound training and experience with a special knife. With its blade angled at 3°, the Calligraph cuts the hair on the diagonal, rather like the careful cut to preserve a flower stem. The hair is not damaged – instead, the gently and carefully guided blade results in visible movement in the finished cut, which makes it appear fuller.

You can see a direct before and after photo below and if you scroll down further, you will notice the added volume and movement of my hair!

Also at home I find it easy to style it. I am not too skilled with blow-drying my hair but rather let it air-dry and then style it with hot rollers which adds extra volume that lasts all day.

Olaplex for additional volume

I have heard of Olaplex before but never considered it being valuable for my hair (I am not a beauty junkie at all!) but Marlene highly recommended it and I also bought a bottle for treatments at home. It is certainly not cheap but very efficient and I will test it over the next couple of months.

Thank you to Marlene and her team for this great experience!

P.S. I just won’t have anybody touch my eyebrows again… Although I understand a smaller shape may help to open up my eyes, I still prefer my natural shape and will continue not to pluck them at all…

Calligraphy Cut – einfach erklärt

PHOTOGRAPHER

Jasmin A. Huber

SALON
Die Haarprofis Holzkirchen, Frau Marlene Pirk

I AM LINKING UP WITH
Catherine of Not Dressed As Lamb
Patti of Not Dead Yet Style
Please also pay a visit to their blogs – thank you!

Der Haarschnitt und die Farbbehandlung wurden durch Calligraphy Cut zur Verfügung gestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.