Trendy styling of an elegant faux fur cape

ELEGANTES PELZCAPE IN AKTUELLEM STYLING

#sponsored

Meine Liebe für Capes und Ponchos habe ich diesen Herbst schon ein paarmal gezeigt, ich mag sie einfach, da sie jedem Outfit einen sehr stylishen Touch geben, beispielsweise hier meinem schwarzen Look.

Heute trage ich zwar wieder eins, aber diesmal in einem ganz anderen Stil, nicht lässig, sondern ein Cape in klassischer Eleganz aus Wolle mit Cashmere und einem weichen Kunstpelzkragen. Wer meinen Blog schon länger liest, weiss, dass ich früher gerne auf einen durchgängig klassischen Stil gesetzt habe. Das mache ich bei entsprechenden Anlässen auch noch gerne, aber mindestens genauso oft setze ich bewusst einen Stilmix ein, so wie heute.

STILMIX
Eleganz = Pelzcape + Schmuck
Trend = Kunstleder Leggings  + Lack Stiefeletten

Das Cape stammt aus der aktuellen Coatwalk Linie des etablierten exclusiven britischen Labels Jacques Vert mit einer ganzen Reihe hochwertiger klassischer Mäntel in verschiedenen Längen für die kommende Saison. Momentan sogar im „Winter Spectacular“ bis zu 30% reduziert!

Die Farbe nannte man früher wohl „Graubraun“ – heute hört sich „Taupe“ natürlich viel schöner an und trifft den Ton auch viel genauer! Für mich sind Bordeaux und Schwarz ideale Kombifarben und deshalb kommen meine Kunstlederleggings und schwarze Lack Stiefeletten zum Einsatz.
Was ich zur diesjährigen Weihnachtsfeier tragen werde, weiß ich zwar noch nicht genau, aber dass dieses Cape zum Einsatz kommen wird, steht auf jeden Fall fest!

Zwei Tips habe ich noch:

  1. Wenn Ihr noch einen weiteren Look aus der Kollektion sehen möchtet, werft doch einen Blick rüber zu meiner Bloggerfreundin Catherine von Not Dressed As Lamb, die ihr Denim Cape-Styling hier gezeigt hat!
  2. Und ein kleines live Video von mir und meinem Look gibt es aktuell hier auf Instagram!

ELEGANTE HERBST/WINTER LOOKS von JACQUES VERT

Lieferung auch nach Deutschland

JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.

TRENDY STYLING OF AN ELEGANT FUR CAPE

A couple of times this autumn I have shown you my love for capes and ponchos. I am a huge fan of the trendy touch they add to every outfit, for example my black look in a knitted poncho here.

Today, I am wearing a cape again, however, a totally different version! Not a casual style but a beautiful elegant faux fur trimmed cape in a superior wool and cashmere quality. If you are following my blog for a while you know how fond I am of a classy style for going out or when I am attending formal events. But you will have noticed that over the years I incorporated more and more trendy or sometimes edgier pieces to my looks. I love this sophisticated style mix and that is exactly what I have done today!

STYLE MIX
Elegance = Fur Cape + jewellery
Trend = Faux leather leggings + patent-leather booties

My fur cape is part of the current „Coatwalk Collection“, a range of premium coats for the autumn and upcoming winter season by Jacques Vert, a traditional exclusive British brand. Right now you can take advantage of a 30% „Winter Spectacular“ offer which includes this cape as well!

The colour, probably best described as „taupe“ is extremely versatile and I felt, burgundy and black are an excellent match so I paired it with my faux leather leggings and black patent leather ankle boots.
I don’t know yet what I’ll wear to our office Christmas party but I am sure this cape will be part of it!

I have got two more tips for you:

  1. If you like to see another great styling of a cape, head over to Catherine of Not Dressed As Lamb in her double-denim styling of a classic cape here.
  2. Find a little „swinging“ video of my look on Instagram here!

Fotos von Jasmin A. Huber

WHAT I WEAR

Cashmere-Wool Cape: Jacques Vert Group c/o
Kunstleder Leggings – Faux Leather Leggings: Warehouse (similar)
Ankle Boots – Stiefeletten: Mango (similar)
Bag – Tasche: via Asos (similar)
Nail Varnish – Nagellack: Maybelline 96T

Disclosure
This post is a collaboration with Jacques Vert Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.