It’s never too late to change your style over 50

(ZU) KLASSISCH IN MARINEBLAU UND ROSE QUARTZ

Eine Frage des Stils

Als ich meine Fotos sortiert und an diesem Post gearbeitet habe, war ich ziemlich unsicher, ob ich diesen Look überhaupt veröffentlichen soll. Nicht (nur) weil der Rock etwas kürzer ist und mich die grässliche, hautfarbene Strumpfhose stört, sondern wegen des Stils.

Ich habe noch vor wenigen Jahren, auch in den Anfangszeiten meines Blogs, einen wesentlich klassisch-eleganteren Stil getragen und mich darin absolut wohlgefühlt. Ich kann mich mittlerweile mit sehr vielen meiner alten Posts nicht mehr identifizieren, denn ich wurde offenener und experimentierfreudiger.
Natürlich würde ich einen durchgehend klassischen Look nach wie vor bei einer entsprechend offiziellen, formellen Gelegenheit gerne tragen!
Tagsüber bevorzuge ich nach wie vor feminine Kleidung, trage ich sie jetzt aber deutlich cooler und lässiger kombiniert – Thema Stilmix, darüber habe ich ja schon oft geschrieben.

Nachdem das Pantone Institut Rose Quartz, ein zartes Rosa, neben Serenity, einem Hellblau, zur Farbe 2016 deklariert hat und ich einen Trenchcoat in genau dieser Farbe schon seit Jahren besitze, dachte ich, er passt super zu klassischem Dunkelblau. Dazu genau abgestimmt eine Kette in dieser Farbrichtung und ein schickes, kleines Täschchen von Benetton und ein langer, feiner Schal.

Stilwandel

Es ist sicher nichts falsch an dieser Zusammenstellung und dennoch fühle ich mich nicht mehr wohl darin! Dieses zarte Rosé ist absolut nicht meine Farbe (Hellblau übrigens auch nicht) und das ganze ist mir viel zu damenhaft – ich werde es so mit Sicherheit nicht mehr tragen (und den Mantel weitergeben).
Dennoch wollte ich Euch dieses Outfit nicht vorenthalten, denn ich selbst habe damit wieder einmal erkannt, dass man sich weiterentwickeln kann, selbst wenn man mit 53 denkt, seinen Stil zu kennen!

Macht ein Foto!

Und noch etwas: Vor dem Spiegel sieht manches anders aus als auf Fotos, sprich „in echt“. Macht einfach schnell ein Handyfoto, wenn Ihr unsicher seid oder einen neuen Look ausprobieren möchtet und lasst es auf Euch wirken. Ich garantiere Euch, es ist ehrlicher als der Spiegel!

Fazit

Jede/r hat seinen/ihren individuellen Stil und für mich ist mein Kleidungsstil Ausdruck meiner Persönlichkeit. Wie auch bei vielen anderen Dingen in meinem Leben, habe ich in den letzten Jahren erkannt, was für mich persönlich wichtig ist und wie ich mich selbst sehe und bin auch bereit, das deutlich zu machen und zu zeigen. Übrigens nicht nur mit meiner Kleidung!

(TOO) ELEGANT IN NAVY BLUE AND ROSE QUARTZ

It’s all about style

When I sorted my photos and worked on this post I was hesitant to actually publish it. Not (only) because my skirt is shorter than I’d usually wear it and those ugly nude tights are visible but because of the overall style.

Until a couple of years ago, in the early days of my blog, my style was elegant, classy and often quite formal. I was comfortable with my style! When I look at those old posts now, I don’t feel that’s „me“ any longer. Over the years I became more open and loved experimenting with new trends, incorporated them into my personal style, in a way I felt younger although I got older!
Now I’d wear a classic, elegant outfit from head to toe only for a formal occasion, that’s where it is appropriate.
I still prefer a feminine, sophisticated look but in the meantime my favourite is a mix of different styles, I love pairing elegant with cool, casual or edgy elements. And that’s exactly what I am missing when I look at this outfit.

The Pantone Institute selected Rose Quartz, a light pink, besides Serenity, a light blue as the colours of 2016 and I remembered my trenchcoat in a pink blush which I had in my wardrobe for many years. It is a lovely contrast to my navy blue boots, shirt and skirt and I chose my new little bag from Benetton as a classic accessory.

Change of style

Of course there is nothing wrong with this combination – BUT: I don’t feel comfortable in it any longer! The light pink is not my colour (nor is light blue by the way) and I feel too ladylike. That’s why I certainly won’t wear it again (and the coat will go to charity!)
Although I was reluctant to publish this post, I still did since I wanted to explain why it is so important to only wear clothes we feel comfortable in – no matter what others might say. Even if you know your style, don’t get stuck in a routine but remain open and adjust or change it if necessary – like I did at 53!

Take a photo!

Another tip: If you are not sure whether to buy or wear a certain piece or outfit, take a photo with your mobile phone. Photos tell the truth while mirrors don’t always do!

Bottom line

I express my personality through my individual style. Over the past years I have learned a lot more about myself and what I really want and I show that – not only with my clothes of course.

Photos by Jasmin A. Huber

WHAT I AM WEARING
Trenchcoat : H&M (old)
Jeansrock – Denim Skirt: Damart c/o
Shirt : Betty Barclay
Stiefel – Boots : online avenue
Tasche – Bag : Benetton
Kette – Necklace : H&M (old)
Schal – Scarf : unknown

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.