Lässiger Sommerlook im Leinenoverall in Naturtönen

Sommerlicher Leinenoverall in Naturtönen

Ich lebe auf dem Land im südlichsten Oberbayern, von Wiesen, Wäldern und Bergen umgeben. Eine unzerstörte Idylle.
Allerdings herrscht bei uns in Oberammergau nicht nur während der Passion – nächstes Jahr ist es wieder soweit – sondern auch in den Jahren dazwischen im Dorf (so nennen wir es) ein ganz schöner Trubel!
Letztes Wochenende stieg z.B. das beliebte Heimatsound Festival („Bayerisches Coachella“) im Passionstheater und dann sind da natürlich ganzjährig die internationalen Touristenscharen auf ihren „Visit Bavaria Tours“ zwischen den Königsschlössern Neuschwanstein, Linderhof und dem Münchener Hofbräuhaus.

Da ich am Ortsrand in ruhiger Lage wohne, bekomme ich davon zum Glück außer beim Einkaufen und Besorgungen wenig mit.
Am Wochenende muss ich mich auch nicht ins Auto setzen und in die Natur fahren, ich habe sie unmittelbar vor meiner Haustür, denn ich wohne, wo andere Urlaub machen!
Diese Fotos sind nicht vor meiner eigenen Tür entstanden. Die Location haben wir eher zufällig entdeckt, da wir immer auf der Suche nach neuen Motiven sind, die zum Stil und den Farben meiner Outfits passen.

Natur und Natürlichkeit

Mein Overall von Mango aus einem luftigen Leinen-Baumwollmix ist auch durch den weiten Schnitt ideal für warme Temperaturen. Ich habe ihn mit einem sicher 30 Jahre alten, besonders schönen Ledergürtel kombiniert, den ich damals in einem kleinen Laden in der Toskana gekauft habe, es war in Castellina in Chianti. Es gibt Dinge, die man nie vergisst und auch nie hergeben würde!

Dieser Naturlook passt zum alten Haus, dem Holz und dem kleinen Bauerngarten. Alle Farben sind dort harmonisch aufeinander abgestimmt – sicher nicht bewußt, sondern ganz natürlich.

Nude statt Rot

… oder ist ganz ohne Lack noch schöner?

Auch bei Make-up finde ich „natürlich“ eigentlich immer am schönsten. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht schminken würde und noch färbe ich auch meine grauen Ansätze nach…
Allerdings ist mir alles künstliche fremd – bei pinken oder blauen Haarsträhnchen, Extensions, Tatoos, Piercings oder auch langen Gelnägeln bin ich raus und „Nail Art“ ist mir ein Graus…. Ich trage auch keinen roten, knalligen Lippenstift, sondern verwende meist einen zarten Braun-Roséton mit etwas Gloss für meine Lippen, sonst käme ich mir angemalt vor.

Auf meine Nägel kommen weder roter Lack noch andere Farben (wer hat nur blauen Nagellack erfunden??) – auch nicht im Sommer auf meine Fußnägel, ich finde bunte und dunkle Farben einfach nicht schön, sondern lackiere nur in zarten Nudetönen.

Und in letzter Zeit neige ich sogar immer mehr zu unlackierten Nägeln!
Gepflegte, kurze und leicht polierte Nägel finde ich nämlich am allerschönsten. Und tatsächlich habe ich erst neulich in der InStyle gelesen, dass Nägel ohne Lack der neueste Beauty Trend sei.
Dazu mache ich demnächst noch einen extra Post und bin gespannt auf Eure Meinung!

Ich trage

Leinenoverall von Mango (aktuelle Kollektion, derzeit ausverkauft)
Tasche von Bimba y Lola (schon älter)
Wildledersandalen von MADELEINE c/o (aktuelle Kollektion)
Kette (ein paar Jahre alt)
Silberne Kreolen (mindestens 30 Jahre alt)
Ledergürtel (kleine Boutique in der Toskana, bestimmt auch um die 30 Jahre alt)

Mein Look zum Nachstylen

Mehr Overalls in Naturfarben

Affiliate Links * Für Kaufempfehlungen bitte Adblocker ausschalten

T I P P

In vielen Online Shops kann man sich per email benachrichtigen zu lassen, wenn ein vergriffenes Produkt wieder verfügbar ist.
Ich mache das regelmäßig und habe sehr oft Glück – dann aber schnell sein, vor allem, wenn gerade SALE ist!

Weitere Looks in Naturtönen

Keine Beiträge mehr verpassen?
Einfach meinen Blog abonnieren und neue Beiträge per email erhalten!

Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung

Instagram

@theladyofstyle

Folgt mir auf Instagram!
Täglich neue Fotos zu
Mode & Stil, Fitness, Wellbeing, gesunder Lebensweise, Interior,
meinem schönen Garten,
Events und Reisen!

Mein Account auf Instagram:

@theladyofstyle

Falls Ihr noch nicht auf Instagram seid:
Man kann dort auch ein privates Profil haben und dies nur auf Anfrage freigeben.
Außerdem kann man auch nur anderen folgen ohne selbst Fotos hochzuladen!

Jasmin Huber Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.