Handmade in Germany – in love with London : Handtaschen von diboni

 

London Notting Hill diboni LadyofStyle

 

Werbung :: London, meine große Liebe und zweite Heimat! Ich fühle mich dort so wohl und die Zeit seit Ende Januar, meinem letzten Besuch, kam mir viel zu lang vor… einen ganz besonderen Anlass genau jetzt wieder hinzufliegen, war meine Tochter, die im Rahmen ihres Bachelor Abschlusses am Central Saint Martins eine beeindruckende Fashion Show in einer ganz besonderen Location im Londoner Stadtteil Shoreditch produziert hat. Mehr dazu erzähle ich Euch in einem meiner nächsten Posts! (Ergänzung: hier!)

Wie oft ich in London war, kann ich längst nicht mehr zählen, auf jeden Fall war ich auch im April 2011 zur königlichen Hochzeit von William und Kate vor Ort – zusammen mit Alena stand ich entlang der Mall und schließlich im Hof des Buckingham Palastes. Dort dann mit Alena auf meinen Schultern, damit sie den Kuss besser sehen konnte! Es war eine wunderbare Atmosphäre.
Gestern, zur Traumhochzeit von Harry und Meghan war ich leider nicht auf Windsor Castle, aber wenigstens konnte ich es auf BBC anschauen!

 

London – meine große Liebe

 

Die liebe Kirsten (in England lebende deutsche Instagramerin und YouTuberin – folgt ihr auf ihren wunderbaren Reisen durch’s Land auf Kirsten Wick) fragte neulich, was das schönste an diesem Land sei. Meine Antwort „die Art der Menschen, die ich so wunderbar finde und die mir hier in Deutschland abgeht“ konnte Kirsten nur bestätigen. Dazu gehören der freundliche Umgang untereinander (z.B. sich zu entschuldigen, dass man jemand im Laden auch nur auf 50cm zu nahe kommt) oder auch der kundenorientierte und höfliche Service in Restaurants! Ich kann mich an keine einzige schlechte Erfahrung erinnern, in Deutschland ist das leider nicht so oft der Fall…

Und die Klischees vom Regenwetter und schlechten Essen sind eben genau das: Klischees (siehe Hochzeit gestern!!)
Ich hatte wieder einmal wunderbares Wetter (wie letztes Jahr, als ich auch im Mai bei hochsommerlichen Temperaturen dort war!) und kenne so viele tolle Restaurants und Cafés. Die Auswahl an vegetarischen oder auch für Allergiker geeigneten Speisen selbst in nicht rein vegetarischen/veganen Restaurants ist ungemein groß, ich bin immer wieder begeistert darüber. Schaut auch in meine früheren London Posts für weitere Tipps:

 

Breakfast & Living in Notting Hill (2014)
London Home away from Home (2016)
London im Frühling & Lieblingsrestaurants (2017)

 

Ich packe meinen Koffer…

 

Travelling light – ein Unding für mich 😉

 

Außer für ein Wochenende würde ich NIE einen Tarif ohne Gepäck buchen!
Ich schaffe es immer wieder, an die absolute Obergrenze von 23kg zu kommen (und muss am Flughafen umpacken!), wobei der mitgenommene Kuchen von Oma, hausgemachte Marmelade und natürlich frische Brezen für Alena nur eine klitzekleine Ausrede für meine Gepäckmenge sind!!!

 

Dabei habe ich viel Erfahrung mit wenig Gepäck zu reisen. Als Reiseverkehrskauffrau und viele Jahre für die Swissair tätig, bin ich schon immer viel unterwegs gewesen – mit dem Rucksack um die Welt oder wochenlang mit Minimalgepäck an den entlegensten Orten und Ständen (es war fantastisch!), aber jetzt möchte ich auch auf Reisen für einen legeren Stadtbummel genauso wie zum abends schick Essen gehen vorbereitet sein.

 

Beim Packen achte ich auf untereinander kombinierbare, meist neutrale Farben, die ich mit ein paar Mustern und vor allem tollen Accessoires und kräftigen Farben vielfältig und individuell stylen kann.

 

Ich trage:

Pulli von Arket | Hose von Zara | Armband von Freya

 
London diboni Munich Airport LadyofStyle

diboni – Handmade in Germany

 

Auf dem Flug selbst trage ich meistens Schwarz, meine Lieblingsfarbe – wie hier am Münchener Flughafen.
Und dort beginnt auch die Reise mit meiner neuen, exclusiven Handtasche Annabelle und ihrer kleinen, aber feinen Freundin Antonia von diboni – Handmade in Germany, die ich Euch heute vorstellen möchte.

Gerade wenn ich länger unterwegs bin, brauche ich eine geräumige Tasche mit vielen Fächern, die ich auch umhängen kann. In London bedeutet das rein und raus in die U-Bahn oder bequem mit dem Uber, Geldbörse und Brille müssen schnell greifbar und doch sicher verstaut sein, meine große, schwere Power Bank für’s iPhone habe ich immer dabei und gut aussehen muss eine Tasche natürlich sowieso.

Dass ich mir nichts aus den angesagten, immer gleichen Designertaschen mache, die ich derzeit auf Instagram rauf und runter sehe, habe ich mehrfach betont. Mir geht es vielmehr um Individualität und Qualität, die ich auch nach dem Sommer 2018 noch gerne jahrelang trage!

 

diboni – für immer. Und Dich.

 

diboni mit Sitz in Niedersachsen in der Nähe des Steinhuder Meeres (dort ist meine Mama aufgewachsen) steht genau dafür! Und deshalb freue ich mich auch sehr über diese Zusammenarbeit, denn die Firmenphilosophie und das Design entsprechen genau meiner Überzeugung und meinem Geschmack!

 

Wir glauben daran, dass Dinge länger Bestand haben sollten als 6, 12 oder 18 Monate.
Deshalb kreieren wir Produkte, die auch in Jahren noch modern und stillvoll sind und produzieren in einer deutschen Manufaktur, in der handwerkliches Können und Präzision täglich gelebt werden. Wir fertigen keine Saisonware.

 

Notting Hill – hier möchte ich wohnen…

 

Mein Terminkalender war für diesen London Aufenthalt von Ankunft bis Abflug prall gefüllt mit Terminen, Treffen und natürlich den letzten Vorbereitungen für Alenas Fashion Show. Und trotzdem habe ich es geschafft, mich mit meinen langjährigen Bloggerfreundinnen Lisa von The Sequinist und Catherine von Not Dressed as Lamb zum Essen zu treffen und Alena und ich haben uns so gefreut, dass beide auch zur Show kamen!!

Herzlichen Dank auch an Catherine, die mich bei herrlichem Wetter durch die Straßen mit den schönen Häusern meiner Lieblingsgegend Notting Hill begleitet und diese Fotos gemacht hat.

Ich trage

Blazer von Hobbs London c/o | Wickelbluse von Zara | Jeans aus Bio Baumwolle von Mango
Ohringe & Armband von Mango | Pumps von Calla Shoes UK c/o
(Outfitpost mit allen Details folgt!)

 

London Notting Hill diboni LadyofStyle

 

Showtime im weißen Hosenanzug mit Wildleder Clutch

Für meinen eleganten Look am Abend zu Alenas Show im hippen Londoner Stadtteil Shoreditch hatte ich mich für einen weißen, sommerlichen Anzug von Madeleine entschieden und als Farbtupfer die feine Wildlederclutch „Antonia“ in einem wunderschönen Rotton ausgesucht, die es in vielen tollen, ungewöhnlichen Farben gibt.

Dieser Abend war natürlich der Höhepunkt meines Aufenthaltes und ich kann Euch gar nicht sagen, wie stolz ich auf Alena bin! Eindrücke werde ich Euch hier auf dem Blog demnächst zeigen.

Ich trage

Weißer Hosenanzug von Madeleine c/o | Silbergraue Sandalen von Calla Shoes UK c/o

Zum kompletten Outfitpost geht es hier!

 

London Shoreditch Fashion Show Madeleine Hosenanzug diboni LadyofStyle

 

Feiner Sommerlook mit Blumenmuster

Ein ganz anderes, lässiges Outfit habe ich für ein tolles Abendessen mit Jasmin, meiner Fotografin getragen.
Uns beiden fiel bei unseren Touren durch die Stadt auf, wie angesagt Blumenmuster diesen Frühling in London sind. Und was haben wir dann getragen? Natürlich floral prints!

Dazu passt wieder meine Antonia Tasche, die Farbe „Melone“ wiederholt sich nämlich exakt in meiner Bluse. Wie praktisch, dass ich die Clutch durch den abnehmbaren dünnen Schultergurt auch in der Crossbody Variante tragen kann.

Eines meiner Lieblingsrestaurants direkt bei King’s Cross ist die Vinoteca. Normalerweise gehe ich dort immer schon am ersten Abend mit meiner Tochter zum Essen, leider hatte sie an dem Abend schon einen wichtigen Termin. Sowohl Jasmin als auch ich essen vegetarisch und ich war wieder einmal begeistert von den frisch zubereiteten, leckeren Gerichten mit gegrilltem Gemüse aus Roter Beete, Kürbis und Tomaten und passendem, ausgezeichneten Wein. Immer vorab reservieren!

Ich trage

Off-the-shoulder Bluse von Desigual (2016) | Hose von Hallhuber | Sandalen von Calla Shoes UK c/o

Zum kompletten Outfitpost geht es hier.

 

Vinoteca London Sommermode diboni Calla LadyofStyle

London Kings Cross Vinoteca LadyofStyle Vinoteca London Sommermode diboni Clutch Calla LadyofStyle

 

Sommer in Orange

Die Farbe Orange habe ich für mich sehr spät entdeckt und bei diesem sommerlichen Ton festgestellt, dass er meine Haut zum Strahlen bringt wie wenig andere, kräftige Farben.
Das schöne daran ist, dass sich Orange wunderbar kombinieren lässt – sowohl im Frühling und Sommer mit hellen Tönen wie Weiß und Beige als auch mit dunklen wie Dunkelblau oder Schwarz ohne starken Kontrast wie dies z.B. bei einem sehr kräftigen Rot der Fall ist. Es ist ein weicherer Ton, der in allen Jahreszeiten passt und auch mit „Zwischentönen“ wie Khaki oder zu Jeans ganz besonders gut aussieht.

Annabelle Couture in feinster Verarbeitung ist erhältlich in 9 verschiedenen Farben!

 

London Sloane Square diboni Annabelle Couture LadyofStyle

 

Flower Power und um den Sloane Square

Angrenzend an Notting Hill in den Stadtteilen Kensington und Chelsea in Richtung Belgravia, liegt die Gegend rund um den Sloane Square. Ebenso teuer und exclusiv, aber doch anders: Während in Notting Hill weiße und pastellfarbene Häuser vorherrschen, sind es hier terracottafarbene Backsteinbauten.

Um die Ecke, in der Sloane Street haben sich im letzten Jahr süße, kleine Geschäfte, Bars und Cafés angesiedelt, die ich jedes Mal besuche, wenn ich hier bin! Besonders gerne sitze ich im tropisch bepflanzten Garten von April’s Café – mehr Fotos zeige ich Euch demnächst in meinem Outfitpost zu diesem sommerlich-lässigen Look.

Ich war nur 2 Wochen zu früh dort, denn ab 21. Mai beginnen in dieser Gegend die Geschäfte und Cafés im Zuge der Chelsea Flower Show die Eingänge üppigst zu dekorieren, was einfach wunderschön anzusehen ist!
Auf Chelsea in Bloom könnt Ihr Euch informieren und natürlich meinen Post zur Chelsea Flower Show vom letzten Mai mit vielen Fotos anschauen!

Ich trage

Seidenbluse mit Blumen von &other stories | orangenes Top von &other stories | Hose von Hallhuber | Sneakers von Superga
(Outfitpost mit allen Details folgt!)

 

London Sloane Square Sommerlook Blumen diboni LadyofStyle

Jasmin Huber Fotografie
und
Catherine von Not Dressed As Lamb (Notting Hill Fotos)

Dies ist ein gesponserter Post in Zusammenarbeit mit diboni

6 Kommentare

  1. 20. Mai 2018 / 15:39

    Liebe Annette,

    gerade – beim Lesen deines Posts- hat mich die Londonsehnsucht gepackt. Auch ich liebe diese Stadt und möchte sobald wie möglich wieder dorhin. Allerdings reißt das immer ein ziemliches Loch in die Urlaubskasse. Hast Du eventuell einen Hotel oder Bed&Breakfast Tip? Schön und nicht so sehr teuer?

    Herzliche Grüße
    Susanne

    • Annette
      Autor
      20. Mai 2018 / 16:04

      Liebe Susanne, schön, dass ich Dich inspirieren konnte!
      Normalerweise wohne ich bei meiner Tochter, aber diesmal war das nicht möglich, wir waren zu viele. Daher habe ich im Premier Inn Hub bei King’s Cross gewohnt und würde es jederzeit wieder buchen. Es ist ein sehr modernes Hotel und für Londoner Verhältnisse wirklich günstig. Die Zimmer sind winzig (aber das ist in London ja üblich), äußerst sauber, freundliches Personal und die zentrale Lage ist perfekt. Es gibt mehrere davon in London.
      https://www.hubhotels.co.uk
      Liebe Grüße, Annette

  2. 20. Mai 2018 / 19:36

    Liebe Annette,

    ganz herzlichen Dank. Die Hotels sehen wirklich gut aus. Ich werde vermutlich das in Westminster buchen. Ich muß mich noch etwas gedulden, aber sobald mein Mann auch frei ist, geht es los. Ich liebe diese Stadt! Wie schön, dass deine Tochter in deiner Lieblingsstadt studiert!
    Noch ein schönes Pfingstwochenende
    Susanne

    • Annette
      Autor
      22. Mai 2018 / 9:19

      Ich hoffe, Du kannst bald buchen und Dich auf die Reise freuen!
      Herzliche Grüße,
      Annette

  3. 21. Mai 2018 / 20:11

    I think both your bags are splendid. I could do with them. Looking behind me at my bag closet, I am shutting up haha.
    Beautiful outfits as well. I saw a little bit of Alena’s show on Instagram. Gosh you must have been bursting with pride. And so nice that Catherine and Lisa came to the show as well.
    I am with you on your opinion of London. It is lovely with such friendly people. I could easily live there. Mind you, Paris and Milan wouldn’t be bad either.
    Greetje

    • Annette
      Autor
      22. Mai 2018 / 9:17

      Thank you so much, Greetje!
      I am proud and can’t hide it! It has been an amazing event and achievement and I can’t wait to go back to London for her graduation in Juli 🙂
      She might be working in Paris, not bad either!!

      What I love about the bags and the brand is their timeless style. Their products are handmade in Germany and the quality is excellent. Glad you like them!
      xx Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.